Lokalderby am 4. Spieltag der Bezirksliga Oberbayern geht knapp an die Männermannschaft Freising II

Am 4. Spieltag holten die Männer von Freising II 6 Punkte und die Damen die ersten 2 Punkte.

Gleich im ersten Spiel kam es zum Duell Freising gegen Freising II. Bei Freising spielten Uli, Insa, Martina, Elke, Bettina. Coach Ippi wollte die Mädels mal spielen lassen, da Freising II mit Tobi, Gerald, Claus, Wolfgang und Wolfgang ohne Jochen im Angriff antraten.

Die Mädels nutzten die Chance und spielten nahezu fehlerfrei und gewannen verdient die ersten beiden Sätze mit 11:7 und 11:5. Dann kam der Bruch im Spiel und Gerald setzte gekonnt Nadelstiche mit platzierten Angriffsbällen. Somit holte sich Freising II die nächsten zwei Sätze mit 7:11 und 4:11. Im entscheidenden Satz spielten die Freisinger II cleverer und ihre Erfahrung aus und holten sich auch diesen Satz mit 6:11 und somit auch den Sieg.

Im nächsten Spiel gegen Peißenberg kamen nun Coach Steve Ippi und Steffi zum Einsatz. Die Freisinger Damen punkteten sehr gut, standen gut in der Abwehr und bauten gekonnt auf. Verdient ging der erste Satz mit 11:8 an Freising. Im zweiten Satz hatte Peißenberg keine Chance und spielt nur mit, konnte keine Akzente setzen und der Satz ging mit 11:5 an Freising. Dann kamen erste Konzentrationsfehler und die Eigenfehler häuften sich und plötzlich war der Sat mit 7:11 weg. Im letzten Satz wollten es die Damen aber wissen und hielten Peißenberg mit gelungenen Angriffen auf Distanz. Mit 11:8 ging der Satz und somit der erste Sieg an Freising.

Im dritten Spiel waren die Freising Damen zu Beginn voll motiviert und es ging in und her. Aber mit zunehmender Spieldauer kam es zu Abstimmproblemen und die Damen wirkten unkonzentriert. Somit ging der Satz mit 6:11 an T05, die mit ihrer Bestbesetzung antraten.  Im nächsten Satz hatten die Damen Probleme mit den kurzen und halblang geschlagenen Bällen aber mit guten Angaben und Angriffsschlägen blieb man im Spiel. T05 setzte sich dann mit 11:9 durch. Im letzten Satz zeigten sich erste konditionelle Probleme da alle Spiele ganz schön Kraft gekostet hatten. Der Kampfgeist stimmte, aber es wollte einfach nicht gelingen. Der so erhoffte Satzgewinn war nicht drin und man verlor Satz und somit Spiel dann mit 8:11

 

Die Damen spielten mit: stehend von links Uli, Insa, Steve, Martina davor Steffi, Betty und Elke

Die Herren spielten mit: stehend von links: mit Gerald, Wolfgang F., Wolfgang G., Jochen und knieend Claus und Tobi

Veröffentlicht in Allgemein, Die Erste, Die Zweite, Frauen, Halle 2017/2018, Mannschaft Getagged mit: ,